November 2022

Sebastian Weber. Der Kanal von Weber auf Youtube, Weichreite TV, wird für zwei Wochen gesperrt, weil er live von regierungskritischen Demos streamt. Quelle: Achgut. Wajdi Mouawad. Das Stück „Vögel“ des libanesisch-kanadischen Autors und Theatermachers wird am Münchner Metropoltheater nach Protesten von jüdischen Studentenverbände und dem Vorwurf des israelbezogenen Antisemitismus und der Shoa-Relativierung abgesetzt. Sogar eine„November 2022“ weiterlesen

Oktober 2022

Tim Wiese. Der ehemalige Torhüter von Werder Bremen soll sich mit den falschen Menschen getroffen haben. Es kursieren Fotos, die die freundschaftliche Verbundenheit zu Größen aus der rechtsextremen Szene belegen sollen. Wiese bestreitet das: „Das ist absoluter Schwachsinn. Ich habe nichts mit der rechten Szene zu tun und positioniere mich auch ganz klar gegen Rechts (…)„Oktober 2022“ weiterlesen

September 2022

Kontrafunk. In der Schweiz sagt das Tagungszentrum Lilienberg trotz bestehenden Vertrags das Herbsttreffen des konservativen Internetradiosenders Kontrafunk ab. Die Zusammenkunft könne „den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit und den Ruf des Lilienberg gefährden“, so die Begründung des Tagungszentrums. Zu der Veranstaltung hatten sich rund 90 Gäste angemeldet. (Quelle: private Mitteilung des Kontrafunk-Betreibers Burkhard Müller-Ullrich) Bitte unterstützen Sie cancelculture.de mit einer„September 2022“ weiterlesen

August 2022

Winnetou. Am 11. August startete der an ein junges Publikum gerichtete Film „Der junge Häuptling Winnetou“ in den Kinos. Begleitend dazu veröffentlichte der Verlag Ravensburger am 1. August die „Winnetou“-Kinderbücher „Das Buch zum Film“ und „Das Erstlesebuch zum Film“ – und stoppt den Verkauf kurz darauf wieder. In einem Statement auf Instagram erklärt Ravensburger: „Unsere„August 2022“ weiterlesen

Juli 2022

Marie-Luise Vollbrecht. Nach der Ankündigung einer Demonstration sagt die Humboldt-Universität den Vortrag der Biologin mit dem Titel „Sex, Gender und warum es in der Biologie nur zwei Geschlechter gibt“ ab, der für die „Lange Nacht der Wissenschaften“ vorgesehen war. Zur Begründung sagte eine Sprecherin der Uni der „Bild“-Zeitung: „Die Debatte um den Vortrag droht alle„Juli 2022“ weiterlesen

Juni 2022

Achgut.com. Nachdem ein anonymer Denunziant Audi auf Twitter angesprochen hat, um sich darüber zu empören, dass Werbung der Firma auf der Internet-Plattform Achgut erscheint, auf der Prof. Homburg sich kritisch mit Corona-Maßnahmen auseinandersetzt, und andere anonyme Denunzianten sich dieser Meinung angeschlossen haben, setzt der Volkswagenkonzern Achgut.com auf eine „Exklusionsliste“ und übt offenbar Druck auf den„Juni 2022“ weiterlesen

Mai 2022

Astrid-Sabine Busse. Ihre Parteikollegin Sawsan Chebli, bis vor Kurzem Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales in der Berliner Senatskanzlei, wirft der Berliner Bildungssenatorin auf Twitter Rassismus vor, wegen zweier Äußerungen in Zeitungsinterviews, die schon viele Jahre zurückliegen. 2009 gab Busse, damals Schulleiterin einer Grundschule in Berlin-Neukölln, der Süddeutschen Zeitung ein Interview. Sie sagte damals über„Mai 2022“ weiterlesen

April 2022

Michael Grünstäudl. Der AStA der Freien Universität Berlin diffamiert den Bioinformatiker und fordert, seine Habilitation zu stoppen. In einer Pressemitteilung heißt es „Kein Platz für rechte Ideologien an der FU! Keine Habilitation von Grünstäudl!“ Vorgeworfen wird ihm, dass er Unterzeichner der „Gemeinsamen Erklärung 2018“ sei. Die Schwere dieses Vergehens wird mit dem Hinweis veranschaulicht, dass„April 2022“ weiterlesen

März 2022

Ronja Maltzahn. Die Musikerin sollte auf einer Veranstaltung der Klimabewegung „Fridays for Future“ auftreten, doch sie wird ausgeladen, weil sie „als weißer Mensch Dreadlocks trägt“. Dreadlocks bei weißen Menschen seien eine Form der kulturellen Aneignung, da sie mit der Identität von schwarzen Menschen zu tun hätten, und in den Zeiten der Sklaverei von weißen Menschen„März 2022“ weiterlesen

Februar 2022

Harald Martenstein. Nach zahlreicher Kritik löscht der Tagesspiegel eine Kolumne aus dem Internet. Der Text, der am 6. Februar veröffentlicht worden war, trug den Titel „Nazi-Vergleiche“. Harald Martenstein schrieb darin über Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen und über Fälle, in denen Impfgegner sich „Judensterne“ mit der Aufschrift „ungeimpft“ umgehängt hatten. In seiner Kolumne erklärte Martenstein, dass er„Februar 2022“ weiterlesen